Zähne Aufhellen

Die Ursachen

Gelbe oder dunkle Zahnverfärbungen haben verschiedene Gründe:

  • Alter: Generell werden die Zähne mit zunehmendem Alter dunkler, es gibt aber auch einen individuellen, angeborenen Farbton, der von Mensch zu Mensch stark variiert.
  • Pigmentierung durch Nahrungs- und Genussmittel, z.B. Tee, Kaffee, Rotwein, Rauchen
  • Angeborene Schmelzschäden
  • Einnahme bestimmter Antibiotika (Tetracycline) in der Zahnentwicklungsphase
  • Zahnfluorose durch Überdosierung von oralen Fluoriden (z.B. Fluortabletten)
  • Tote Zahnpulpa oder Wurzelbehandlungen (hier wird intern gebleicht)
Zähne aufhellen
u

Wie kann man Zähne aufhellen?

In unserer Ordination werden vitale Zähne mit individuell gefertigter Schiene aufgehellt. Dies ist die einzige Methode ist, alle Zahnflächen von der Vorderfläche der Front bis zu den Kauflächen der Mahlzähne gleichmäßig aufzuhellen.

Wichtig ist zunächst, eine professionelle Mundhygiene durchzuführen und alle oberflächlichen Verfärbungen zu entfernen. Danach wird ein Abdruck von den Zähnen gemacht, auf dem der Techniker eine individuelle Schiene anfertigt.
Diese wird mit einem Bleichgel gefüllt und zuhause für eine Stunde getragen. Aktiver Sauerstoff neutralisiert nun Verfärbungen im Zahn. Dieser Vorgang wird zuhause an mehreren Tagen wiederholt, bis die gewünschte Zahnfarbe erreicht  ist.

Zähne aufhellen
u

Schadet Bleichen den Zähnen?

Grundvoraussetzung sind gesunde Zähne ohne Karies und poröse Füllungen.
Wissenschaftliche Studien ergeben einhellig, dass es beim Bleichen unter zahnärztlicher Kontrolle zu keinen bleibenden Schäden oder Substanzverlusten der Zähne oder des Zahnfleisches kommt. Manchmal kann es vorübergehend zu einer gesteigerten Sensibilität kommen, die aber nach rasch wieder abklingt.